Wie bekomme ich mehr Newsletter-Abonennten?

Die Ideen sprudeln – es gibt unendlich viele Themen, Termine und Neuigkeiten, die Sie in die Welt tragen wollen. Der Newsletter steht, der Blog ist fertig – es kann losgehen. 

Doch oft scheitert erfolgreiches Content Marketing nicht an fehlenden Inhalten oder der Umsetzung, sondern schlicht und einfach an zu wenig Empfängern. Die besten Inhalte nützen nicht viel, wenn es niemanden oder zu wenig Menschen gibt, die sie lesen. Wie bringt man also Menschen dazu, sich für den eigenen Newsletter anzumelden? Diese Tipps können Ihnen vielleicht helfen. 

Anmeldung zum Newsletter so einfach wie möglich machen

Wer lange suchen muss, bevor er die Anmeldefunktion für Ihren Newsletter findet, ist schnell genervt. Am besten wird der Besucher Ihrer Website gleich auf der Startseite darüber informiert, wie und wo er sich für den Newsletter anmelden kann. Dies kann durch einen festen Button sein oder aber auch ein Pop-up Fenster, das nach kurzer Zeit auf der Seite erscheint. Die Anmeldefunktion sollte auch durchaus auf mehreren Seiten zu finden sein. Haben Sie einen Veranstaltungskalender oder eine Terminübersicht? Prima, auch hier gehört ein Hinweis auf Ihren Newsletter hin. Je öfter der Besucher auf das Angebot aufmerksam gemacht wird, umso besser.

Verraten Sie, worum es in Ihrem Newsletter geht

Ein einfacher Hinweis auf einen Newsletter ist meist wenig attraktiv. Geben Sie ruhig etwas von sich preis. Was bekommt der neu gewonnene Abonnent? Zum Beispiel leckere Rezeptideen, Angebote, Gutscheine, Veranstaltungshinweise und aktuelle News rund um Ihr Unternehmen. Vielleicht belohnen Sie Ihre neuen Abonnenten auch mit einem kleinen Geschenk? Ein Gutschein für eine Schnupperstunde oder einen vergünstigten Einkauf kann die Zahl Ihrer Abonnenten positiv beeinflussen.

Unterschätzen Sie die Offline-Kontakte nicht

Wer an Newsletter-Abonnenten denkt, der schaut zumeist auf die Anmeldefunktion auf der eigenen Homepage. Doch oft ist es auch sinnvoll, einen Hinweis in Ihrem Geschäft, Ihrer Praxis oder Verein auszulegen. Weisen Sie Ihre Kunden oder Klienten bei Gelegenheit auf Ihren Newsletter hin und legen Sie das Anmeldeformular sichtbar aus. Auch hier gilt natürlich, teilen Sie Ihren zukünftigen Abonnenten mit, was für Vorteile er durch Ihren Newsletter hat.

Füllen Sie Ihren Newsletter mit Mehrwert

Nehmen Sie das Wort „Newsletter“ ernst und nutzen Sie ihn, um Ihren Empfängern wirkliche Neuigkeiten mitzuteilen. Infos, die sowieso auf Ihrer Homepage zu finden sind, gehören hier nicht hin. Angebote oder Preisvorteile sind beliebte Aufhänger für Newsletter, aber sie eignen sich nicht immer für jede Branche. Vielleicht haben Sie einen Blog, der regelmäßig über aktuelle Themen berichtet. Oder sie informieren Ihre Empfänger über neue Trends, Ideen und Veranstaltungen. Die wichtigste Frage dabei lautet: Was interessiert Ihre Zielgruppe wirklich?

Nutzen Sie Ihren E-Mail-Verkehr

Die E-Mail Signatur wird oft unterschätzt. Auch hier bietet sich eine gute Möglichkeit, um einen Hinweis auf Ihren Newsletter zu geben. Halten Sie es aber an dieser Stelle dezent. Integriert in ihre Kontaktdaten, kann ein Link auf Ihre Newsletter-Anmeldung hinweisen.

One thought on “Wie bekomme ich mehr Newsletter-Abonennten?

  1. Vielen Dank für diese Infos, sofort fällt mir der nächste Schritt ein: Dieses kleine Infoblatt entwerfen, der auf den NL hinweist – in die Praxis auslegen oder mit der Rechnung abschicken, ganz einfach – man muss nur daran denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.